Die Frankfurter Raisin Bank AG, die Tochter des Fintechs Raisin, erweitert ihre Geschäftsleitung um Marco Lindgens. Als Mitglied des Vorstands wird Lindgens ab 1. Mai 2022 das Ressort Markt übernehmen. Lindgens folgt auf Reiner Guthier, der nach über 16 Jahren als Vorstand der Raisin Bank in den Ruhestand geht.

Marco Lindgens kommt von der norisbank. Bei der Direktbank war der studierte Wirtschaftswissenschaftler zuletzt rund sechs Jahre als Geschäftsführer tätig und besetzte seit 2007 führende Rollen innerhalb der norisbank. Er bringt langjährige Erfahrung im Produkt- und Prozessmanagement von digitalen Bankprodukten mit. Gemeinsam mit dem Management-Team der Raisin Bank wird er die Produktstrategie und die strategische Ausrichtung für das künftige Wachstum vorantreiben.

Dr. Andreas Wolf, Chief Commercial Officer, Raisin Bank

Dr. Andreas Wolf, Chief Commercial Officer bei der Raisin Bank, erläutert: “Marco Lindgens ist für unsere Geschäftsleitung eine Bereicherung. Er hat die norisbank in den letzten Jahren konsequent zu einer modernen, mehrfach ausgezeichneten Direktbank entwickelt. Zusammen wollen wir die digitalen Lösungen und Service-Modelle der Raisin Bank für unsere stark wachsende Zahl an Kooperationspartnern weiter ausbauen und skalieren.”

Die Raisin Bank realisiert als einer der führenden Anbieter von Banking-as-a-Service (BaaS) Lösungen banklizenzpflichtige Geschäftsmodelle in den Bereichen Kunden- und Kontoverwaltung, Zahlungsverkehr und Kreditgeschäft in Kooperation mit Start-ups, institutionelle Investoren und Finanzdienstleistern. 2019 wurde die Bank, zuvor MHB-Bank, vom Fintech Raisin übernommen – die erste Übernahme dieser Art in der deutschen Finanzbranche. Seitdem hat sich die Raisin Bank zu einer leistungsstarken und zukunftsfähigen Fronting-Bank transformiert. Dafür hat die Raisin Bank in den letzten Jahren konsequent in den Ausbau ihrer Tech-Plattform, Prozesse und Organisation investiert.

Marco Lindgens

Marco Lindgens zu seiner Berufung in den Vorstand: “Ich freue mich sehr auf die vor mir liegende Aufgabe, die Raisin Bank auf ihrem weiteren Wachstumskurs zu begleiten. Banking-as-a-Service ist ein relevanter Zukunftsmarkt, der trotz seiner Bedeutung für viele Geschäftsmodelle noch zu wenig Beachtung findet, obwohl von ihm alle Akteure im Finanzsektor profitieren können. Die Raisin Bank ist eine der wenigen Banken, die BaaS für Partner anbietet. Sie verfügt über ein enormes Potenzial, das wir mit dem starken Management-Team der Bank auf Basis einer hochmodernen Tech-Plattform voll entfalten möchten. Mich reizt dabei besonders die unternehmerische Aufgabe, die Bank und ihr Geschäftsmodell systematisch weiterzuentwickeln.”

Dr. Frank Freund, Co-Founder & CFO Raisin / Aufsichtsratsvorsitzender Raisin Bank AG

Dr. Frank Freund, Co-Founder Raisin und Aufsichtsratsvorsitzender Raisin Bank AG, ergänzt: “Ich danke Reiner Guthier für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er hat an das Geschäftsmodell von Raisin geglaubt, und hat das heutige Modell seit 10 Jahren an unserer Seite aufgebaut und den Erfolg von Raisin beziehungsweise WeltSparen zunächst als Service-Bank, später als wichtiger Teil der Raisin Gruppe zentral beeinflusst. Mit Marco Lindgens haben wir gemeinsam einen erfahrenen Nachfolger gewinnen können. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung wird Marco Lindgens den konsequenten Wachstumspfad fortführen und das Banking-as-a-Service-Angebot als Marktvorstand attraktiv und zukunftsorientiert mitgestalten.”

Über die Raisin Bank

Die Raisin Bank AG zielt mit einer breiten Palette von innovativen, maßgeschneiderten und zuverlässigen Dienstleistungen insbesondere auf Europas schnell wachsende Fintech-Community. Bereits seit ihrer Gründung im Jahr 1973, konzentriert sich die Frankfurter Bank auf die Betreuung von Geschäftskunden. Sie bietet kompetente Beratung und effiziente Banking-as-a-Service-Lösungen, insbesondere bei der Bearbeitung von Kreditportfolios und den Forderungen ausgewählter Kreditnehmer an. Als Fronting- und Service-Bank mit Vollbanklizenz unterstützt die Raisin Bank die Umsetzung banklizenzpflichtiger Geschäftsmodelle für Fintechs wie Raisin, Creditshelf, Exporo, Moss und Scalapay, Family Offices und Fonds unter anderem in den Bereichen Fronting, Einlagen, Konten und Zahlungsverkehr. Die Raisin Bank AG, ehemals MHB-Bank AG, firmiert seit April 2019 unter diesem Namen und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Raisin GmbH.
www.raisin.bank

Pressekontakt

Raisin Bank / Raisin GmbH
Mathias Paul & Paul Wolter
Communications
+49 151 703 476 37
press@raisin.com

Zurück zur Übersicht